Schönheit für die Bühne

Ein Interview mit Sheila Wolf

Interview mit Sheila Wolf
Admin

Wenn man in der Öffentlichkeit steht, spielt ein gepflegtes Äußeres eine ganz besondere Rolle. Neben einem strahlenden Lächeln, dem perfekten Outfit und auffallenden Accessoires gehört auch ein makelloser Teint dazu. Genau diesen Punkt haben wir in den Fokus unserer Interview-Reihe mit bekannten Gesichtern aus dem Show-Geschäft gestellt und die Frage zentriert: „Wie unterstreicht man die eigene Schönheit?“

Um uns selbst in diesem Bereich aufzuklären, wandten wir uns an die Entertainerin Sheila Wolf. „Welcher Duft passt zu welchem Outfit?“ und „Wie wichtig sind Äußerlichkeiten?“ waren Fragen, die wir dringend loswerden mussten. Die Burlesque Drag Queen plauderte aus ihrem Beautycase und verriet uns ihre Tipps und Lieblingsmarken.

Sheila, wie lange arbeitest du an deinem Aussehen?

An dieser Stelle zitiere ich meine werte Kollegin Gloria Viagra: „Eine Stunde um den Mann wegzuschminken und zwei Stunden um die Frau raufzumalen und ein Styling zu erfinden.“

 Wie bist du dazu gekommen, als Frau aufzutreten?

Ich war schon als Jugendlicher ein expressionistischer Typ und habe mich mit meiner Liebe zum Rock’n’Roll  auch modisch stark abgesetzt. Das ließ dann zwar später nach, aber vor etwa zehn Jahren schlug mir dann ein Freund vor, doch mal als Frau auszugehen. Zuerst stand diese Idee für mich außer Frage. Doch sie ließ mich nicht wirklich los und im Netz fand ich viel Input dazu. Also schmiss ich mich in einen furchtbaren Fummel, schminkte mich – am Anfang noch sehr unbeholfen – und  wagte mich in High Heels auf eine „Gleichgesinnten-Party“.  Diesen Adrenalinkick werde ich nie vergessen!

 Bist du aufgeregt, wenn du auf der Bühne stehst?

Zu 99 Prozent nicht. Ich habe meine Rolle recht schnell drauf und versuche sie so professionell wie möglich rüberzubringen, egal ob Moderation oder Performance. Und im Zweifel ist die Improvisation mein bester Freund.

Und was ist mit dem fehlenden Prozent?

Diesen Fall hatte ich vor gar nicht allzu langer Zeit. Ich wurde kurzfristig gebeten, eine Show auf Englisch zu moderieren. Es ist nicht so, dass ich die Sprache nicht beherrsche, aber nervös war ich schon, denn ich verliere in dieser Sprachwelt meinen Berliner Charme und damit meinen Haus- und Hofvorteil.

Was macht für dich einen guten Show-Act in der Transvestiten-Szene aus?

Man muss in sich und sein Aussehen investieren. Gute Perücken zum Beispiel werden einem nicht gerade hinterher geworfen. Aber auch Kleider, Schuhe, null. Alles muss einfach passen. Das kann dann schon mal etwas kostspieliger werden. Im Übrigen trete ich aber seit mehreren Jahren in erster Linie bei Burlesque Events auf.

„Mein Aussehen ist mir äußerst wichtig.“

Da du Make-up erwähnst: Was genau empfiehlst du denn?

Ich schwöre auf La Roche-Posay. Für mich eines der besten Zwei-Phasen-Abschminkprodukte. Super! Außerdem  liebe ich die Produkte von Kryolan und ich bin ein bekennender Hyaluron-Junkie. Schließlich ist das „unterirdische“ Make-up das Beste.

Und welcher Duft passt zu deinem perfekten Outfit?

Dita von Teese Rouge. Ein wirklich ausgesprochen gutes null, das meinen Look immer wieder vervollständigt.

Wie wichtig ist dir denn dein Aussehen?

Äußerst! Ich liebe die Gesamtkomposition und das Detail. Ich fühle mich immer dann nicht wohl, wenn irgendein Detail nicht perfekt passt. Angefangen bei den Haaren, die durch Witterungseinflüsse Schaden genommen haben bis hin zur Laufmasche, die kurz nach Verlassen des Hauses sichtbar wird.

„Die meisten Menschen, die für mich ein Vorbild waren, habe ich schon kennenlernen dürfen.“

Welchen Personen möchtest du denn gern mal gegenüberstehen?

Die meisten Menschen, die für mich ein Vorbild sind, habe ich auch schon kennengelernt. Darunter auch die Burlesque-Queen Dita von Teese, Lady Gaga, Wowi oder Morten Harket von A-ha. Hätte man mir vor zehn Jahren gesagt, dass ich einmal im Fummel auf der Bühne stehe und mit der Prominenz feiere und plaudere, hätte ich demjenigen wohl einen Vogel gezeigt. Mittlerweile bin ich aber stolz auf das, was ich erreicht habe und froh, diesen Weg gegangen zu sein.

Gibt es Düfte, die dich an besondere Momente  in deiner Vergangenheit erinnern?

Solche Düfte gibt es für jeden. Natürlich auch für mich: positive wie negative. Es gibt ein Parfum, das ist für mich zwar absolut nicht der Überduft, aber es erinnert mich an einen ganz tollen Menschen. Es gehört einfach zu ihr.

Welches Beautygeheimnis hast du?

Gute Gene und viel trinken …Nein, doch nicht: definitiv Hyaluron. Sobald sich das erste Fältchen bemerkbar macht, renne ich zu meiner Ärztin des Vertrauens. Botox lehne ich aber strikt ab!

 

Alle Fans von Sheila Wolf erhalten mit folgendem Gutschein-Code noch bis zum 08. Dezember 2013 zehn Prozent Rabatt bei Flaconi: MKP1XPTeaSEr (nicht gültig auf Sale-Produkte).