So pflegen sich richtige Männer

Von der Reinigung bis zur Rasur




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Pflege ist nur was für Frauen? Von wegen! Die Haut kennt keinen Unterschied. Deswegen ist die Gesichtspflege für Männer genauso wichtig wie für die Damenwelt. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haut verwöhnen und was alles zu beachten ist.

Wieso ist eine Gesichtspflege-Routine für Männer wichtig?

Männer besitzen im Vergleich zu Frauen eine 20 Prozent dickere Hautoberfläche und aktivere Talgdrüsen, die für die Fettversorgung der Haut verantwortlich sind. Talg und überschüssiges Öl setzen sich auf der Haut ab, verstopfen die Poren und es entstehen Unreinheiten. Mit der richtigen Pflege lässt sich das vermeiden!

Gesichtspflege für Männer in fünf einfachen Schritten!

Bei der Vielzahl an Beautyprodukten und Methoden den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach! Wir haben den perfekten Guide für Sie.

1. Die Reinigung ist das A und O

Bei der Reinigung fängt die Gesichtspflege an

Die Basis für eine schöne Haut ist die richtige Gesichtswäsche! Mit dem Biotherm Homme T-Pur Anti Oil & Wet Reinigungsgel entfernen Sie alte Talgreste und überschüssiges Fett. Es enthält antibakterielle Inhaltsstoffe wie die Laminaria Digitata Alge und hilft so, Pickel vorzubeugen und zu bekämpfen.

Für die Anwendung feuchten Sie zunächst Ihr Gesicht mit lauwarmem Wasser an. Das öffnet die Poren und ermöglicht eine gründliche Reinigung. Tragen Sie die gewünschte Menge Gel auf und spülen Sie Ihr Gesicht anschließend mit kaltem Wasser ab. So verschließen Sie die Poren wieder und erhalten einen frischen Teint.

2. Benutzen Sie ein Peeling für Männer

Das Lab Series Invigorating Peeling ist speziell für Herren geeignet. Es entfernt mit kleinen Körnern die alte Hautschicht und verhindert verstopfte Poren und eingewachsene Barthaare! Verteilen Sie eine kleine Menge des Produkts auf das angefeuchtete Gesicht und massieren Sie es in kreisenden Bewegungen ein, bevor Sie es abspülen. Inhaltsstoffe wie Menthol sorgen für den extra Frische-Kick.

3. Versorgen Sie die Haut mit Feuchtigkeit

Gesichtscremes spenden der Haut Feuchtigkeit

Obwohl männliche Haut viel Eigenfett produziert, dürfen Cremes in Ihrer Herrenpflege nicht fehlen! Die Reinigung und das Peeling trocknen die Haut aus, weswegen diese anschließend mit Feuchtigkeit versorgt werden muss.

Das Biotherm Homme Aquapower 72H ist ideal für ölige Haut geeignet. Es pflegt Ihre Haut ohne sie zu beschweren und hat eine belebende Wirkung. Bei trockener Haut dürfen Sie ruhig zu einer reichhaltigeren Creme wie der Declaré Men Vitamineral greifen. Sie versorgt Ihre Haut mit der fehlenden Feuchtigkeit und enthält das sogenannte Q10 Vitamin, das die Haut strafft.

4. Gönnen Sie sich etwas Wellness

Benutzen Sie einmal im Monat eine Gesichtsmaske. Das sorgt für einen frischen und erholten Teint. Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Masken und ihre Wirkung im Überblick:

  • Ölige Haut: Reinigungs-, Gel- oder Heilerdemasken regulieren die Fettversorgung der Haut und verfeinern die Poren.
  • Trockene Haut: Feuchtigkeits- und Erfrischungsmasken pflegen die Haut und helfen gegen unangenehmes Spannen.
  • Mischhaut: Bei diesem Hauttyp sind die Partien der Stirn, Nase und des Kinns ölig, wobei der Rest des Gesichts zu Trockenheit neigt. Kombinieren Sie hier die geeigneten Masken auf den entsprechenden Hautstellen.

5. Anti-Aging-Pflege

Seren bekämpfen und beugen Falten vor. Sie sind konzentrierter als Gesichtscremes und versorgen Ihre Haut somit intensiver mit Feuchtigkeit.

Das Lab Series MAX LS Power V Lifting Gesichtsserum regt die Kollagen-Produktion an und sorgt so für ein jüngeres Hautbild. Tragen Sie das Produkt vor Ihrer Tages- oder Nachtpflege auf und lassen Sie es einziehen.

Tipps für die Gesichtsrasur

Das Rasieren gehört für viele Männer zur täglichen Routine, was eine zusätzliche Belastung für die Haut darstellt. Die Nassrasur ist dabei die beliebteste Variante.

Die Rasur mit dem Strich schont die Haut

So machen Sie es richtig:

  1. Um die Haut so wenig wie möglich zu reizen, feuchten Sie die Barthaare mit warmem Wasser an. Das macht sie weicher und erleichtert die Rasur.
  2. Tragen Sie anschließend Ihren Rasierschaum großzügig auf. Greifen Sie bei empfindlicher Haut zu Gel. Diese Textur erleichtert das Gleiten der Klinge und ist dadurch schonender.
  3. Rasieren Sie immer mit dem Strich, um Pickel zu vermeiden.

Gerade nach dem Rasieren ist die Gesichtspflege für Männer besonders wichtig, da die Haut dabei belastet wird. Benutzen Sie deswegen anschließend ein alkoholfreies After-Shave. Dieses kühlt und beruhigt die Haut und sorgt somit für ein optimales Ergebnis ohne Rötungen.

Pflegen Sie Ihren Bart richtig!

Nur ein gepflegter Bart sieht gut aus

Gesichtsbehaarung sieht nur gut aus, wenn sie gepflegt ist! Schweiß und Essensreste sammeln sich im Bart schnell an. Waschen Sie ihn deshalb täglich mit einer pH-neutralen Seife, um die Gesichtshaut zu schonen. Spezielle Wachse und Gels bringen Ihren Bart in Form und machen ihn geschmeidig. Auch das Kämmen gehört zur täglichen Routine, um störende Knoten und Löcher zu vermeiden. Stutzen Sie Ihre Gesichtshaare regelmäßig. So gelingt Ihnen der ebenmäßige Bartwuchs!

Unsere Produkttipps unter dem Artikel führen Sie direkt in unseren Shop. Dort finden Sie die vorgestellten Produkte und weitere tolle Pflegeartikel für die männliche Haut.

Wie sieht Ihre Gesichtspflege für Männer aus und welche Produkte benutzen Sie dafür am liebsten? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar.

  • Gesichtspflege für Männer
TOP
ARTIKEL
  PFLEGE

ALLE ARTIKEL