Touch-Up mit Make-Up Cocktails

Tipps&Tricks für den perfekten Abend!




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Jede Frau, die Wert auf ihr Aussehen legt, kennt diese verzwickte Situation: Man geht aus, ob elegant essen, Cocktails trinken oder die Nacht durchtanzen; ein schmeichelndes null wurde aufgetragen und ein charmantes Lächeln aufgesetzt. Doch nun stellt sich die Frage: Wie bekomme ich die benötigten Make-Up Produkte in meine Clutch um den Teint im Laufe des Abends aufzufrischen, die schon fast überquillt dank Portemonnaie, Handy, Schlüssel und Kaugummis?

Minimale Unterbringung

Aber ruhig Blut, denn es gibt einen raffinierten aber simplen Trick um alles für Touch Ups Nötige unterzukriegen. Die Lösung ist: eine Kontaktlinsendose! Je nachdem wieviel Produkte man mitnehmen möchte, sollte man zwei davon auswählen, doch in der Regel passen der null und Blotting Papes bereits in die Tasche. Doch die Foundation oder der Cremelidschatten oder ein Rouge finden meist keinen Platz mehr. Also füllt man einfach nach Belieben z.B. eine kleine Menge Foundation oder Concealer in eine Hälfte des Döschens und ein wenig Cremelidschatten (vorsichtig mit einem Spachtel abgeschabt) in die Andere.

Vielseitige Einsetzung

Obwohl das Kontaktlinsendöschen eine gute Lösung ist, passen nur zwei Produkte hinein, doch man sollte auf keinen Fall die vielseitige Nutzbarkeit seiner Produkte unterschätzen! Der einfachste Tipp ist, den Lippenstift als Creme-Rouge zu verwenden, indem man etwas auf den Handrücken gibt und dann diesen mit sauberen Fingern auf den Wangen sparsam aufträgt, was gleichzeitig eine farbliche Harmonie zwischen Wangen und Lippen herstellt. Ist einem erstmal dieses breite Spektrum an Kombinationsmöglichkeiten bewusst geworden, lässt sich eine Liste von „Make-Up Cocktails“ zusammenstellen, was einfach zwei miteinander vermischte Produkte sind, die neue Farben ergeben oder 2in1 sind, was einen Schritt beim Auftrag spart.

Die Make-Up Cocktails

Um einen natürlichen Glow zu erzielen, kann man etwas Highlighter in seine Tagescreme mischen. Dadurch strahlt die Haut und der Effekt kann nochmals verstärkt werden indem der Highlighter – nach dem Auftrag der Foundation – auf die Wangenknochen und im Augeninnenwinkel aufgetupft wird. Eine weitere Möglichkeit ist ein wenig Sonnenschutz in die Foundation zu mischen, was die Routine um einen Schritt reduziert. Möchte man einen anderen Ton oder gar eine andere Farbe aus seinem Cremelidschatten herausholen, empfielt es sich loses Pigment damit zu mischen, beispielsweise auf dem Handrücken. Dieselbe Methode kann man bei einem Lipgloss anwenden, und wer keinen Lipgloss zur Hand hat, schnappt sich einfach seinen Lippenstift und trägt darüber einen Pflegebalsam auf, sodass ein glossiges Finish entsteht. Wer am Vorabend keine Zeit hatte einen Selbstbräuner zu benutzen, kann ganz einfach ein bisschen Bronzer zur Bodylotion geben um den Hautton z.B. auf den Beinen aufzuwärmen.

Es ist einfach seine Produkte praktisch zu verstauen und zu entdecken was man alles aus ihnen rausholen kann – so kann jeder ein kleiner Make-Up Artist sein!

  • Touch Up Make Up
TOP
ARTIKEL
  MAKE-UP

ALLE ARTIKEL