Unsere Duft-Highlights

Jahresrückblick 2013

Jahresrückblick 2013
Admin

Das vergangene Jahr brachte nicht nur interessante Neuerscheinungen, die sich ruck zuck in unserer Gedächtnis und vor allem in unser Herz geduftet haben. Alte Bekannte konnten uns ebenfalls erneut überzeugen und zeigten, dass auch kurze Duft-Affären zu zeitlosen Lieblingen werden können. Im Jahresrückblick 2013 lassen wir die interessantesten Dufterlebnisse noch einmal Revue passieren.

Jahresrückblick 2013 – Damendüfte leicht wie das Leben

Im Jahresrückblick 2013 sehen wir, dass Gwyneth Paltrow wohl kaum die Einzige war, die ihr Herz in diesem Sommer an BOSS Jour verlor. Nicht nur der elegante, puristische Flakon überzeugte uns von den vielfältigen Facetten des Parfums. Auch die inneren Werte von Boss Jour zogen uns in ihren Bann.  Der bezaubernde Charakter des Duftes besticht in der Kopfnote mit fruchtig-luftigen Tönen aus Limette und Grapefruitblüte. Im Herzen des Duftes eröffnet sich ein intensives Bouquet aus weißen Blüten, Freesie und Geißblatt. Birke und Amber schaffen schließlich in der Basis von Boss Jour eine geheimnisvolle Tiefe.

null – mit diesem überaus optimistischen und positiven Statement lockt uns Lancôme immer wieder in die süßen Fänge seines bereits 2012 erschienen Duftes. Unbeschreiblich sanft konnten uns die süßen Aromen mit Birne, schwarzer Johannisbeere, Jasmin und Vanille auch im vergangenen Jahr wieder von der Leichtigkeit und der Schönheit des Lebens überzeugen.

Im September überraschte uns null. Seit dem ersten Riechen und dem umwerfenden Auftritt von Cate Blanchett lieben wir diesen warmen, intensiven Duft. Die Hommage an die sinnliche, verführerische Frau von heute überzeugt mit raffinierten Duftingredienzien mit schwarzer Johannisbeere, Freesie und Mairose. Der Jahresrückblick 2013 zeigt, dass wir mit Giorgio Armani Sí die geheimnisvolle, charmante Weiblichkeit seit August feiern.

Jahresrückblick 2013 – selbstbewusst und sinnlich für Männer

Als ein Duft für echte Sieger entpuppte sich null. Maskulin, sportlich und ästhetisch präsentierte er sich als der Duft für alle Männer, die mehr vom Leben wollen. Seit August strahlt Invictus mit maritimen Noten und einer starken, männlichen Basis aus Patschuli, Eichenmoos und Amber Kraft, Dynamik und pure Energie aus. Der uns auf Werbeflächen viel präsentierte Invictus-Champion ist unbesiegbar – dies zeigt uns auch der gewagte Flakon in Form einer Siegertrophäe.

Bereits seit 2004 auf dem Markt ist Giorgio Armani Code Homme. Letztes Jahr erlebte der elegante Duft für Herren ein wahres Comeback, wie wir auch in unserem Produkttest feststellten. Der mediterrane, würzige Stil des Duftes macht ihn noch immer unverwechselbar und bleibt lang im Gedächtnis. Wie uns der Jahresrückblick in 2013 offenbart, kommt stilvolle Eleganz eben auch bei den Herren nicht aus der Mode.