Vive La France!

So duftet Frankreich

Frankreichs Düfte
Stephan Mischek

Wer sich in der Fremde als Duftexperte ausweisen will, sollte schon genau wissen, welche Parfums vor Ort angesagt sind und den Charakter des jeweiligen Landes widerspiegeln. Mensch, Kultur und Klima haben einen großen Einfluss darauf, welche Aromen ein Land umwehen. Wir reisen mit Ihnen durch die Welt und verraten ihnen die passenden Düfte für die Ferne.

Heute geht es noch wenig exotisch zu und unsere Reise führt uns zunächst einmal in die unmittelbare Nachbarschaft – nach Frankreich. In Sachen Parfum gibt es an der Grande Nation kein Vorbeikommen. Frankreich ist das Duftwunderland schlechthin und führt uns in ein Gebiet von sagenhaften Aromen.

Unsere Reise beginnen wir in der Provence. Malerische Landstriche aus endlosen lila-blauen Lavendelfeldern, die so betörend strahlen, dass man sich in ihnen verlieren könnte – und dann dieser unglaubliche Geruch! Wenn der Duft von Lavendel in der Nase kitzelt, schwimmen wir sofort in einem Meer aus lila Blüten und aller Trübsinn geht in ihm unter. Die besonderen Lichtverhältnisse in der Provence lassen den Lavendel üppig florieren und machen ihn zu einem duftenden Wahrzeichen Frankreichs. Die leuchtend blauen Felder erzeugen einen Anblick, der unser Gedächtnis nie wieder verlässt. Jeanne Lanvin Couture ist das Parfum, mit dem wir die Erinnerungen an diese Augenweide aufrechterhalten. Das kraftvolle Lila dieses französischen Dufts lässt die Schönheit der Provence immer wieder aufflackern – selbst wenn uns der Alltag längst wieder eingeholt hat. Nicht nur die Farbe, auch den Duft von Lavendel können wir unmittelbar bei uns tragen. Jil Sander hat den charaktervollen Lippenblütler zum Bestandteil seines Parfums Jil Sander Jil gemacht, um sich offenbar selbst einen Ausflug in die Provence zu gönnen.

Damen Parfum

Wir aber wollen noch andere Ecken Frankreichs sehen und ziehen weiter an die Côte d’Azur nach Grasse – der Stadt, in der Patrick Süskinds bekannte Romanfigur Grenouille sein Handwerk als Parfumeur erlernte und die zu Recht als Zentrum der Duftmischer gilt. Grasse profitiert von den klimatischen Bedingungen seines Standorts und genießt das Privileg einer besonders aromareichen Blütenernte. In traditionsreichen Fabriken werden Duftstoffe aus Jasmin und Rosen hergestellt – Blüten, die hier im Süden Frankreichs prachtvoll gedeihen und nirgendwo anders auf der Welt diese Qualität erreichen. Auch die Düfte von Yves Saint Laurent beziehen ihre edlen Ingredienzen aus diesem Gebiet. Das luxuriöse Rosen-Bouquet von Yves Saint Laurent Parisienne lässt uns die alle Sinne benebelnde Aromendichte der Duftquelle Grasse erschnuppern und führt uns gleichzeitig weiter an einen anderen Ort – nach Paris.

Es geht also weg von der Côte d’Azur, 900 Kilometer Richtung Norden, hinein in Frankreichs quirlige Hauptstadt. In Paris sind die größten Designer und aufregendsten Menschen zuhause. Paris bedeutet Extrovertiertheit und Trendsetting. Hier übermannen uns klassischer Chic, überbordende Lebensfreude und – nicht zu vergessen – viel Amour. Die unbändige Sinnlichkeit und grenzenlose Leidenschaft der Liebes-Metropole fängt der Duft von Jean Paul Gaultier Classique X ein. Ein verruchter Hauch, der uns Geschmack und Eleganz der Haute Couture spüren und zärtliche Verführungskünste walten lässt.

Die exzessiven Nächte in Paris hinterlassen ihre Spuren. Wir brauchen Erholung und kehren zurück aufs Land. Also nichts wie hinaus an die angenehme süßlich-frische Luft Burgunds. Saftige Trauben gedeihen an Weinhängen, die die dortige Hügellandschaft wie ein Muster zieren. In Burgund wird das Leben selbst zur Kunst erklärt, absoluter Genuss ist das höchste aller Ziele. Das passende Parfum, um den Geist der Burgunder Weinlandschaft einzufangen, ist null. Sein zartes, grünes Wesen vermittelt ein luftiges Lebensgefühl und katapultiert uns direkt zwischen die Reihen herrlicher Reben. Hier dürfen wir einfach wieder Mensch sein, fern allen Trubels und städtischer Hektik.

Mit seinen zahlreichen klimatisch und kulturell völlig unterschiedlichen Regionen ist Frankreich ein Land, das nach mehr als einem Besuch und natürlich nach mehr als einem Parfum schreit. Mit Jeanne Lanvin Couture,  Yves Saint Laurent Parisienne, Chloé L’Eau de Chloé, Jean Paul Gaultier Classique X und Jil Sander Jil lässt sich der komplexe Charakter des Landes olfaktorisch begreifen und tief in die Grande Nation der Düfte eintauchen.