We ♥ Big Hair

Mit diesen Tricks zaubern Sie sich eine wilde Löwenmähne

We ♥ Big Hair
Admin

Lana Del Rey, Adele und Amy Winehouse – drei große Frauen unserer Zeit. Schon auf den ersten Blick wird klar: Die haben viel gemeinsam! Eine beneidenswerte Ausstrahlung, eine unverwechselbare Stimme und besonders auffällig – den Big Hair Look. Große Haare für große Frauen. Kräftiges Toupieren bis in den Himmel ist also wieder im Trend und war eigentlich nie wirklich weg. Aber wie kriegt man dieses wahnsinnige Volumen ins Haar? Mit diesen Tricks verwandeln sich selbst die feinsten Härchen in eine wilde Löwenmähne.

Big Hair Trick #1 – Die Haare häufig waschen

Fettige Haare sind der absolute Volumen-Killer! Besonders jetzt, wo die Temperaturen steigen und wir viel schwitzen, muss das Haar öfter gewaschen werden. Besonders gut eignen sich spezielle volumengebende Produkte wie das Annemarie Börlind Volumen Shampoo und der Marlies Möller Lift Up Volume Conditioner. Wichtig dabei ist das gewissenhafte Einmassieren und Ausspülen der Konsistenzen, denn Rückstände könnten das Ergebnis trüben.

Big Hair Trick #2 – Den Haaransatz festigen

Nach dem Waschen sollten die Haare nicht ausgewrungen werden, sondern mit einem Handtuch trocken gedrückt. Im Anschluss kann ein Lift-Up-Produkt im Haaransatz wahre Wunder wirken. Prächtiges Volumen beschert zum Beispiel der Marlies Möller Essential Care Liquid Haarschaum. Den Schaum einfach gleichmäßig in die Ansätze einmassieren oder einkämmen – eine golfballgroße Menge reicht dafür vollkommen aus.

Big Hair Trick#3 –  Richtig föhnen

Dass es ein Vielfaches an Volumen gibt, wenn die Haare kopfüber geföhnt werden, ist kein Geheimnis. Aber der Kaltluft-Trick ist etwas für echte Profis! Quintessenz hierbei ist eine Rundbürste: Bei kurzen Haaren darf sie etwas kleiner sein, etwa die Marlies Möller Essential Styling Small Round Haarbürste. Lange Haare benötigen unbedingt eine große Rundbürste. Das Haar zunächst über die Bürste mit warmer Luft an föhnen, die Strähne über die Bürste einrollen und im Anschluss mit Kaltluft drüber blasen. Die kalte Luft bewirkt, dass das Big Hair hält, hält und hält!

Big Hair Trick#4 – Zwei Bürsten sind besser als eine

Zwei Rundbürsten zur gleichen Zeit zu verwenden erscheint erst mal wie eine Mission Impossible. Aber: Übung macht den Meister! Während in der einen Bürste die erste Strähne abkühlt, kann mit der anderen Bürste weiter am Big Hair Effekt gearbeitet werden.

Big Hair Trick#5 – Scheitel wechsel dich!

Es ist super simpel aber ebenso effektiv:  Haare gewöhnen sich an den immer selben Scheitel. Die Haarwurzeln werden platt und Haare können sogar leichter ausfallen. In solchen Fällen hilft das Sensai Shidenkai Hair Loss Treatment für Frauen und Männer. Außerdem sorgt der Scheitelwechsel für willkommene Abwechslung auf dem Kopf und gibt den Haarwurzeln die Gelegenheit, sich wieder aufzurichten.

Big Hair Trick#6 – Toupieren geht über Studieren

Es ist der Klassiker unter den Big Hair Tricks: Das Toupieren. Bitte nicht wie wild am Oberkopf loslegen, sondern erst einmal die Deckhaare mit einer Haarspange wegklemmen. Im Anschluss können dann einzelne Strähnen mit einem feinzinkigen Kamm toupiert werden. Gleichmäßige Auf- und Abbewegungen  am Ansatz garantieren ein schönes Ergebnis. Zum Schluss die weggesteckten Haare einfach drüber kämmen und mit einem guten Haarspray fixieren, zum Beispiel mit dem Clinique Hair Care Non-Aerosol Haarspray. Der Unterschied wird erstaunlich sein!