Zwischen TV und Schönheit

Ein Interview mit Oliver Mösch

Interview mit Oliver Mösch
Admin

Schönheit und Pflege begleiten uns jeden Tag. Grund genug für uns, um herauszufinden, wie sich Menschen pflegen, die sich in den Medien zeigen. Wie schaffen es Leute aus dem Showbiz, auch an Tagen top auszusehen, an denen einfach nichts so will, wie man selbst? Der charismatische TV-Immobilienmakler Oliver Mösch hat es im exklusiven Interview für Flaconi verraten.

Bekannt wurde Oliver Mösch durch die Sendung „Mieten, Kaufen, Wohnen“ (VOX). Mit seiner Präsenz im Fernsehen ist für ihn ein kleiner Traum  in Erfüllung gegangen – und er würde sogar noch einen Schritt weiter gehen: Auf die Frage, ob er sich auch in Filmrollen sieht, gab er zu verstehen, dass er nicht abgeneigt von dieser Idee sei. Doch wie wirkt man frisch und erholt vor der Kamera? Oliver Mösch stand zu diesem Thema Rede und Antwort.

Es war und ist für mich wie ein Sechser im Lotto.

Olli, wie ist es dazu gekommen, dass du dich vor die Kamera für „Mieten, Kaufen, Wohnen“ begeben hast?

Es war und ist für mich wie ein Sechser im Lotto. Die Produktion hat für die zweite Staffel neue Makler gesucht und wild herumtelefoniert. Ziemlich schnell hatte ich dann ein Casting bei mir zu Hause und das Glück, einer von zwei Maklern zu sein, die aus über 300 Teilnehmern genommen wurden. Ich passte vom Typ und der Art meine Immobilien vorzustellen in ihr Konzept. Bis heute habe ich bereits über 150 stolze Folgen abgedreht.

Was für ein Gefühl ist es für dich, wenn du dich selbst im Fernsehen siehst?

Am Anfang war es sehr ungewohnt. Man empfindet seine eigene Stimme als fürchterlich, da muss man sich erst einmal dran gewöhnen. Ich schaue mir jedoch durchaus meine eigenen Sendungen an. Nicht, weil ich mich selbst gern sehe, sondern um zu beobachten, was ich verbessern kann.

Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um ein guter Immobilienmakler zu sein?

Eigentlich ist es ein normaler Vertriebsjob wie jeder andere auch. Es spielt keine Rolle, ob man Autos, Staubsauger oder Immobilien verkauft. Wichtig ist, dass man Spaß und auch Ahnung von dem hat, was man tut. Viele verkennen den Makler-Beruf und denken – nicht zuletzt wegen der Sendung – dass es sich um Türaufschließen, zwei bis drei Räume zeigen und fette Provision kassieren handelt. Jedoch ist es um einiges komplexer. Auch wenn es schön wäre, wenn es tatsächlich so einfach wäre.

Beim Dreh nutze ich Puder von Shiseido

Hast du eine Lieblings Beauty- oder Pflegemarke?

Biotherm. Es soll gegen Falten helfen.

Für welches Label würdest du gern mal werben?

Keins, bei dem es um Haare geht. Dann doch eher für ein Eau de Toilette von Boss.

Was unterscheidet die Produkte, die du beim Dreh für „Mieten, Kaufen, Wohnen“ nutzt von denen, die du privat verwendest?

Beim Dreh nutze ich Puder von Shiseido, damit ich nicht so glänze. Privat nutze ich es allerdings nicht. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zum Dreh.

Ich bin mit meinem jetzigen Leben sehr zufrieden.

Was wolltest du denn als Kind mal werden?
(lacht) Schauspieler. Zum großen Kinoerfolg hat es nicht gereicht, allerdings bin ich mit meinem jetzigen Leben sehr zufrieden.

Traust du dir auch zu, mal in einer Serie oder einem Film mitzuspielen?

Ich würde es gerne mal probieren. Ab und zu spreche ich Szenen mit Gestik und Mimik mit. Aber das bleibt unter uns.

Selbstverständlich. Welchen Tipp gibst du jemandem, der dich fragt, wie man Immobilienmakler wird und dann auch noch ins Fernsehen kommt?

Das sind zwei Paar Schuhe. Den Job als Makler beginnt man am besten mit einem Praktikum oder einer Lehre, um grundlegendes Wissen zu erlangen. Um ins TV zu kommen, bewirbt man sich am besten bei Produktionsfirmen.

Ich bin ein Gewohnheitstier.“

Welchen Duft magst du an Frauen gern?

Rush von Gucci oder Dior Hypnotic Poison. Also eher die süßliche Richtung.

Du hast mir gesagt, dass du Produkte von Biotherm gern magst. Warum hat es dir diese Marke so angetan?

Ich bin ein Gewohnheitstier. Ich komme damit gut zurecht und sehe dann keinen Grund zu wechseln. Auch wenn andere Produkte vielleicht besser sind.

Verrätst du mir noch deinen geheimen Pflegetipp?

(lacht) Ich pflege mich zwar gern, aber das war es dann auch schon. Gurkenmasken, Peelings oder Sonstiges gibt es bei mir nicht. Ich hoffe, dass ich mich für meine 33 trotzdem gut gehalten habe.

 

Alle Fans von Oliver Mösch erhalten mit folgendem Gutschein-Code noch bis zum 17. November 2013 zehn Prozent Rabatt bei Flaconi: MKP1XPmiKaW (nicht gültig auf Sale-Produkte).